Story

Karin Leberbauer (Geschäftsführerin): „Es gibt immer etwas zu tun.“

Als kleines und flexibles Familienunternehmen haben wir uns seit über 45 Jahren auf den Einschnitt von Lärchenholz spezialisiert. Wir stehen für die 100-prozentige heimische Qualität unseres Lärchenschnittholzes, das wir aus den besten Wuchsgebieten der Obersteiermark, Enns- und Steyrtal sowie Oberösterreichs beziehen. In unserem Lärchensägewerk wird das Rundholz geprüft, sortiert, geschnitten und anschließend zu Lärchenschnittholz verarbeitet. Wir bieten Holz großteils für Hobelwerke, Paletten-Firmen, Plattenindustrie und Zimmereien an.

Die heutige Sägewerk-Chefin Karin Leberbauer beschritt nach der Übernahme von ihrem Vater einen neuen Weg. Sie hat das Handwerk von der Pike auf gelernt und ist 2009 in den elterlichen Betrieb eingestiegen.

Seit 2013 führt sie das Familienunternehmen höchst erfolgreich in der vierten Generation weiter. 2016 wurde sie dafür als Unternehmerin des Monats September von der Wirtschaftskammer ausgezeichnet.

Mit ihren Mitarbeitern garantiert die einst jüngste „Saglerin“ Oberösterreichs ihren Kunden Produkte aus österreichischem und nachhaltig bewirtschafteten Lärchenholz von höchster Qualität.